skip to content

Passivhaus über dem Donautal
Passivhaus über dem Donautal


zurück zur Übersicht

Das Grundkonzept des Gebäudes basiert auf einem nicht unterkellerten zweigeschossigen Hauptbaukörper, der durch eine im Norden vorgelagerte Pufferzone mit verglastem Zwischenbau von der unterkellerten Garage abgelöst wurde. Das Hauptgebäude besteht aus einem Massivkern mit freien Glasecken der mit Glasschaumschotter unter der Bodenplatte gegen das Erdreich gedämmt wurde. Die Fassade und das Pultdach sind mit Schaumdämmstoffen der WLG 032 gedämmt. Eine nach Süden sich großzügig öffnende Dreifachverglasung mit einem besonders schmalen Holz-Alu-Rahmensystem sorgt für geringe Ansichtsbreiten der Rahmen. Der geringe Restwärmebedarf wird komplett regenerativ erzeugt. Neben einer 12 qm Solaranlage an der Traufe des Pultdachs, die von einem Lärchenholzschirm im Obergeschoss umhüllt wird, sorgt eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Sole-Vorerwärmung, sowie ein im Wohnraum aufgestellter kleiner Pelletofen für die Wärmeversorgung der nieder temperierten Flächenheizung.

> zur Diashow
> weitere Projekte unter www.schaller-sternagel.de

greenX Home Impressum